TÜV geprüfte IT-Struktur

Mittelständische Unternehmen sind der Motor der deutschen Wirtschaft.

Häufig gründet sich der Erfolg auf Spezialisierungen und Nischenstrategien. Engagement, Beständigkeit und enge Beziehungen zu Kunden und Partnern sind weitere Erfolgsfaktoren.

Bei allen Stärken, die durch Spezialisierungen erwachsen, treten häufig auch Probleme auf anderen Gebieten auf. So ändern sich beispielsweise die Anforderungen an eine zeitgemäße IT-Infrastruktur in immer kürzeren Abständen.

Große Konzerne können auf Fachabteilungen zurückgreifen, die notwendige Investitionen bewerten. Im Mittelstand sind Führungskräfte jedoch häufig damit überfordert, die Leistungsfähigkeit ihrer IT Anlagen auf diese Anforderung hin objektiv zu beurteilen.

idie-logo

Zusammen mit dem Beirat hat Marco Rechenberg jetzt über das Institut für Datenschutz in Europa die Möglichkeit geschaffen, mit Ihnen im Rahmen eines Audits folgende Punkte Ihrer IT-Infrastruktur gezielt zu überprüfen:

  • IT-Sicherheitsmanagement
  • Schutz vor Schadprogrammen
  • Sicherheit von IT-Systemen
  • Vernetzung und Internetanbindung
  • IDS, VPN, WLAN
  • Inhaltssicherheit
  • Beachtung von Sicherheitserfordernissen
  • Software- und Systemaktualität
  • Passwörter und Verschlüsselung
  • Notfallvorsorge
  • Datensicherung
  • Infrastruktursicherheit
  • Mobile Endgeräte

Im Anschluss kann Ihnen ggf. auch ein Zertifikat vom TÜV Saarland ausgestellt werden.

Weitere Informationen zu den Auditierungs- und Zertifizierungsmöglichkeiten erhalten Sie auf den Seiten des Instituts für Datenschutz in Europa unter http://www.idie.eu.

TÜV Siegel Kundenurteil 2012 08_02

Erweitertes Angebot für Studenten der juristischen Fakultät der LMU?

Logo-LMU
Zusammen mit Sandra Wiesbeck, der Vorstandsvorsitzenden des IT-Sicherheitsclusters e.V., diskutierte Marco Rechenberg am 26.03.2014 mit Vertretern der Ludwig- Maximilians- Universität München (LMU) verschiedene Möglichkeit, aktuelle technische und organisatorische Entwicklungen den Studenten aus der juristischen Fakultät in Präsenzveranstaltungen und mobilen Applikationen zu vermitteln.

Seitens der LMU und des IT-Sicherheitscluster werden jetzt die Möglichkeiten für ein Kooperationsprojekt diesbezüglich geprüft.

Vorstellung eines Konzeptes zur „Mittelstandsgerechten IT-Compliance“

Logo-LRA-NeumarktUnter dem Motto „Erfahren Sie, wie Sie Ihr Unternehmen vor Industriespionage, Cyberkriminellen und weiteren Bedrohungen aus dem Internet schützen können“ moderierte Marco Rechenberg am Dienstag, den 25.03.2014 im großen Saal des Landratsamtes von Neumarkt i.d. Opf. und auf Einladung des Bayerischen IT-Sicherheitsclusters e.V. die Teilnehmer unter anderem durch die unterschiedlichen Bewertungsstandards für Informationssicherheit und stelle auch ein Konzept für eine „Mittelstandsgerechte IT-Compliance“ vor.